space

Augmented Reality für die smarte Bahnwerkstatt

Assistenzsystem für die intelligente Instandhaltung

Augmented Reality für die Bahnwerkstatt08.09.2022 | In einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit der BLG RailTec GmbH und der BTU Cottbus-Senftenberg arbeitet die ZEDAS GmbH an einer Augmented Reality (AR)-Anwendung für die Datenbrille und das Tablet. Mit der AR-Anwendung zedas®asset Assistant wird der Instandhalter in der Werkstatt besser durch den Instandhaltungsprozess geleitet.

Ziel der Anwendung zedas®asset Assistant ist es, sowohl die Qualität der Arbeit als auch die Sicherheit mit Hilfe von AR zu verbessern. Dem Benutzer werden Informationen situations- und objektabhängig dort angezeigt, wo sie benötigt werden: direkt im Blickfeld und auf dem betreffenden Objekt.

Vorliegende Aufträge, Störungen und Kontrollpunkte werden per AR direkt aus dem Bildschirmausschnitt mit dem Wagen eingeblendet. So weiß der ausführende Instandhalter sofort, zu welchen Komponenten es Aufträge gibt. Als weitere Unterstützung zu den Schritt-für-Schritt- Anleitungen, blendet die Anwendung Messwerte, Grenzwerte oder Schaltpläne ein, die zur bearbeitenden Komponente gehören.

Highlights von zedas®asset Assistant auf einen Blick:

  • Klar definierte Workflows geben dem Instandhalter die Reihenfolge der Arbeitsschritte vor
  • Automatisierte ECM-konforme Dokumentation
  • komponentenbezogene Sicherheitshinweise
  • Zusatzinformationen wie Historiendaten oder Schaltpläne werden zur richtigen Zeit an der richtigen Komponente angezeigt
  • Großer Wissensspeicher auf den neue, langjährige und externe Mitarbeiter zugreifen können

Mehr Informationen zu zedas®asset Assistant finden Sie in unserer Veröffentlichung im Fachmagazin Deine Bahn.

Mehr Informationen zu zedas®asset Assistant


Sie wollen keine News mehr verpassen?

Zum Newsletter anmelden