space

Messdaten von Bahnanlagen auswerten mit zedas®asset

Die Zusammenführung und Auswertung von Daten aus unterschiedlichen Quellen, wie z.B. Begehung, Inspektion, Messfahrt, Videofahrt oder Instandsetzung sind eine Herausforderung für jeden Betreiber, Eigentümer und Instandhalter. zedas®asset unterstützt mit umfassenden Analyse- und Reporting-Funktionalitäten, eine genaue Analyse des Gesamtzustandes der Bahninfrastrukturobjekte abzuleiten. Mittels multivariater Diagnoseverfahren kann diese Auswertung auch automatisiert über alle Messgrößen erfolgen. Ein einziger Index informiert über die Problemstellen sowie die verursachenden Messgrößen.

Folgende Daten können beispielsweise analysiert werden:

  • Spurweite, Überhöhung, Verwindung
  • Längsneigung
  • Schienenkopfprofile und Befestigung
  • Lage und Höhe der Gleismittellinie
  • Lage und Höhe der Fahrleitung
  • Aufbau von Schotter und Unterbau

Das Ergebnis ist eine schadensspezifische Aussage und somit ein aktuelles Bild des Anlagenzustandes.

Hier die Funktionalität im Überblick:

  • Integrierte automatische Messdaten-Analyse, Archivierung und Bewertung
  • Unterstützung von Entscheidungen durch optimale Darstellung von Zusammenhängen und Abhängigkeiten zwischen Zustand, Bauform und Messdaten
  • Spezifische Informationen zur Strecke je nach Aufgabenstellung
  • Übersichtliche grafische Darstellung und Auswertung von Informationen im Streckenverlauf
  • Auswertung von Messdaten und Toleranzen (Anzeige von Spurweite, Verwindung, Radius, Messdaten Fahrleitung, Jahresvergleiche, Toleranzverletzungen)
  • Multivariater Index – statistische Gesamtgröße über Soll- oder Normalzustand

Download