space

Prognostizieren Sie die Lebensdauer von Radsätzen mit zedas®asset

Vorausschauende Instandhaltung bewahrt vor Ausfällen von Schienenfahrzeugen

Umwelteinflüsse, die Kraftwirkung bei Bremsvorgängen, aber auch die allgemein hohen Belastungen, wirken sich auf den Verschleiß von Radsätzen aus. Daher ist es enorm wichtig, dass sie regelmäßig gewartet und vermessen werden.

Der digitale Assistent Wheelset Analyser ermöglicht Ihnen eine präzise und vor allem vorausschauende Planung der Lebensdauer von Radsätzen. Die Messdaten der Radsätze werden direkt über Schnittstellen in das zentrale Anlagen-Management-System importiert und für Analysen und Prognosen herangezogen. Alle Beteiligten, wie Werkstattmitarbeiter, Instandhaltungskoordinatoren und Einkauf werden mit Zustandsprognosen versorgt.

Das zedas®asset Dashboard visualisiert den Radsatz-Verschleiß und zeigt zusätzlich den optimalen Zeitpunkt für die nächste Messung, die Reprofilierung und den Radsatzwechsel lange im Voraus an.

Screenshot Radsatzverschleiß mit Prognose big

 

Diese Vorgehensweise minimiert Ausfälle, reduziert aber gleichzeitig den Aufwand an Arbeitszeit, Ersatzteilen, Lagerkosten und sonstigen Wartungskosten. Das permanente Monitoring präzisiert die Prognose immer weiter.

Seien Sie sicher, dass Sie mit aussagekräftigen Prognosen zur Lebensdauer Ihrer Radsätze Ihre Instandhaltung optimieren können.

Mehr Informtionen finden Sie im Beitrag im Bahn Manager
"Die Digitalisierung macht den Radsatzverschleiß berechenbar"

und im Beitrag der Eisenbahntechnischen Rundschau
"Digitales Radsatzmanagement: Die Digitalisierung macht den Radsatzverschleiß berechenbar"