space

zedas®asset: Lineares Asset Management von Bahnanlagen

Die Instandhaltung von Bahninfrastruktur ist durch spezielle und komplexe Anforderungen gekennzeichnet. ZEDAS ist seit 1990 als Berater und Systementwickler im Bereich Bahnanlagen tätig. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung konnten wir diese bahnspezifischen Voraussetzungen berücksichtigen und in unserer Managementlösung zedas®asset umsetzen.

 

zedas®asset ist eine Softwarelösung, die anhand spezifischer Module und Funktionen die Inspektion, Verwaltung, Instandhaltung und Überwachung von Bahnanlagen optimal abbildet und unterstützt. Festgestellte Störungen/Mängel werden detailliert und positionsgenau (Gleismeter, Koordinaten) erfasst und klassifiziert hinterlegt. Stamm- und Messdaten sowie Ergebnisse der Sichtprüfungen aus Inspektion/Begehungen fließen direkt in das System ein. Alle Daten stehen dem Betreiber für den gesamten Instandhaltungsprozess zur Verfügung. Die Lösung dokumentiert in der Anlagenhistorie alle Aufwendungen und Inhalte der präventiven und korrektiven Instandhaltung (wie Messdaten, Belastungen, Ereignisse, Zustände Bauformen).

zedas®asset: Lineares Asset Management von Bahnnetzen

Die Funktionen von zedas®asset sind umfassend und beziehen sich auf die gesamte Infrastruktur: Gleise, Weichen, Gewerke der Leit- und Sicherungstechnik, Signale, Bahnübergänge, Anlagen zur Bahnstromversorgung, Brücken, Gebäude, Haltestellen, Fahrtreppen und Fahrleitungen.

Hier die Funktionalität im Überblick:

  • Planung und Steuerung der Instandhaltung von linear ausgedehnten Gleisnetzen
  • Abbildung und Verwaltung der gesamten Infrastruktur
  • Visualisierung des Gleisnetzes und aller anderen Infrastrukturobjekte sowie ihrer Eigenschaften und Zustände
  • Positionsgenaue Abbildung heterogener Bauformen
  • Einbauplatzbezogene Objektbezeichnungen und Objekthistorien
  • Mobile Datenerfassung/Inspektion
  • Integrierte automatische Messdatenanalyse (Spurweite, Verwindung, Radius, Überhöhung…)
  • Erstellung und Verfolgung einer Gleisnetzhistorie zu Instandhaltungsaufwand, Belastung, Zustand, Bauformen und Ereignissen
  • Track Analyser (Streckenband)
  • Fristenplanung und Schwachstellenanalyse
  • Mängel- und Störungsmanagement
  • Gewährleistungsüberwachung auch auf Teilabschnitte
  • Übernahme von Inspektionsdaten
  • Erfassung von Betriebsparametern (Tonnagen, Überrollungen, Messpunkte an Gleis und Weiche, Schaltspiele)
  • Bahnspezifische Begriffswelt und Nomenklatur
  • Tagesaktuelles Reporting

Kernelemente der Lösung unterstützen das Datenmodell IDMVU mit dem Schnittstellenstandard VDV 456.


Download